Die Porschebahn

Der Anfang

Schienenlose

Berlin 1955

Dortmund 59

Saarbrücken 60

Hamburg 63

Karlsruhe 67

Köln 71

Hamburg 73

Amsterdam 75

Franke-A3

Arthur Franke

Die Porschebahn
Wie alles begann
Eine Chronik mit Bildern

Von der Idee zur Wirklichkeit

7yor-15k

Impressum

hescher

Henry Escher sen.

1953 fand in Hamburg die erste  internationale Gartenbauausstellung nach dem Krieg statt. Zu dieser Zeit fuhr dort die erste Kleinbahn aus der  später die Porschezügen hervorgingen. Die Bahn war einer amerikanischen Diesellok nachempfunden, hatte einen Anhänger und eine Spurweite von 600 mm. in einem Schienenoval, ohne Ausweichgleis und hatte einen überdachten Abstellplatz der mit Bahnhof bezeichnet war. Das Schienenoval befand sich damals südlich der Tiergartenstraße. Der Zug nannte sich Planten & Bloomen Express und wurde 1963 von der “Porschebahn” abgelöst.
Wer diese Bahn baute und betrieb ist nicht bekannt. Die Drehgestelle könnten von der Firma Schwingel sein ? ?

Foto-oR-HH 1956 Planten un Blomen Express 1 Foto-oR-HH 1956 Planten un Blomen Express 2

Der Planten & Bloomen Express von 1953

Bei dieser Bahn dürfte auch der Berliner Kaufmann Arthur Franke inspiriert worden sein 1955 sowas ähnliches zu bauen. Es ist anzunehmen das daraus die Hechtlok, welche im Berliner Zoo 1955 ihren Betrieb aufnahm.

Arthur Franke hatte Anfang der 50er Jahre mehrere sogenannte Messebusse und Sonderfahrzeuge bauen lassen. Es handelte sich dabei um Fahrgestelle von  Hanomag, Tempo, Ford, VW und anderen Herstellern.  Auf dieseFahrgestelle wurden dann die meisten Aufbauten von der damaligen Karosseriebaufirma  Piotrowski in Hamburg angefertigt.

All diese Fahrzeuge wurden dann auf Messen, Ausstellungen, Flughäfen und Urlaubsgebieten (Nordseeinseln usw.) eingesetzt.

 

frankebus6
MessebusvonPio

Fotos Günther Pater Hamburg

Im Karrosseriewerk Piotrowski in Hamburg Fischbeck wurden Tempo-Matador-Fahrzeuge umgebaut.

hk825

Weitere solcher Busse von Arthur Franke können Sie hier sehen             http://www.hanomag-kurier.de/tempo8.html

DSCN7897
alterFritz

Der erste sogenannte  “schienenlose Zug” (im Firmenjargon: 
der Bückeburger)1958 in Brüssel. Es existierte noch ein ähnlicher Zug
(genannt der alte Fritz, ohne Bild)  Diese beiden Züge kaufte 1959
Henry Escher für die Buga Dortmund 1959                           (Foto Raymund Kies)

Hier nochmals der gleiche Zug, welcher vermutlich anfangs der 2000er Jahre restauriert
wurde. Als letzter Besitzer ist das Porsche-Museum König in Hamburg bekannt.   Fotograf: nicht bekannt                                                             

Home

Der Anfang

Schienenlose

Berlin 1955

zur nächsten Seite

Dortmund 59

Saarbrücken 60

Hamburg 63

Karlsruhe 67

Köln 71

Hamburg 73

Amsterdam 75

Impressum